Kolpingsfamilie Höchstädt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler

Willkommen auf der Homepage der Kolpingsfamilie Höchstädt!

Die Kolpingsfamilie Höchstädt begrüßt Sie alle recht herzlich auf ihrer Homepage. "Kolpingsfamilie Höchstädt" - das bedeutet gesellschaftliches, soziales, kirchliches und kulturelles Engagement in Höchstädt seit mehr als 140 Jahren.

Logo der Kolpingsfamilie Höchstädt


Die Kolpingsfamilie ist (...) nicht ein "Verein" im herkömmlichen Sinn, wie es viele gibt, sondern Kolping ist eine "Lebensauffassung!" - Diese Worte - der Festschrift unseres 125jährigen Jubiläums 1992 entnommen - bleiben auch heute noch uneingeschränkt gültig.

So bietet die Kolpingsfamilie Höchstädt für jung und alt ein abwechslungsreiches Programm an, wozu wir alle herzlich einladen, die sich dafür interessieren oder einfach auch nur die Arbeit der Kolpingsfamilie näher kennenlernen wollen - egal, ob Sie Kolpingmitglied sind oder nicht. Selbstverständlich freuen wir uns auch darüber, wenn Sie in unsere Kolpingsfamilie aufgenommen werden möchten! Die nächste Gelegenheit dazu ist beim Bezirksgedenkgottesdienst im Oktober 2013.

 

Hüttenzauber im Kolpingsstadel

Kolpingball 2013

Dem Motto des Kolpingsballs 2013 "Hüttenzauber im Kolpingsstadel" entsprechend war der Pfarrsaal im Pfarrheim "St. Josef" mit bayerischen Girlanden und Fahnen geschmückt. Etwa 120 Besucher konnten vom Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Roland Wurm zum Ball begrüßt werden. Die Band "Andorras" aus Erlangen sorgte mit ihrer Musik für eine tolle Stimmung und nach den ersten Tanzrunden stand auch schon mit dem Auftritt der Faschingsgesellschaft "Die Schlossfinken" der erste Höhepunkt des Abends auf dem Programm. Nach der Ordensverleihung an verdiente Mitglieder der Kolpingsfamilie wurde zunächst die von den jungen Erwachsenen bewirtete Bar gestürmt, bevor zu späterer Stunde das Kolpingbalett mit einer schwarz-weißen Tanzeinlage die Ballbesucher begeisterte. Bis in die frühen Morgenstunden wurde fröhlich weiter getanzt und gefeiert.

 

Kolpinggedenktag an der Waldkapelle

Am ersten Adventssonntag brachen die Mitglieder der Kolpingsfamilie um 16:00 Uhr an der Goldbergalm zum Spaziergang zur Waldkapelle auf, um den Kolpinggedenktag im Rahmen einer Adventsandacht zu feiern. Bei der Ankunft an der Waldkapelle gab's am Lagerfeuer zunächst Glühwein, Punsch und Lebkuchen zur Stärkung, bevor die Andacht begann.

Im Verlauf der Andacht wurden auch zwei Familien in die Kolpingsfamilie Höchstädt aufgenommen - beide hatten beim diesjährigen Bezirksgedenkgottesdienst leider terminliche Probleme, so daß die Aufnahme eben am Kolpinggedenktag durchgeführt wurde.

Nach der Andacht ging es im Fackelschein durch den Wald zurück zur Goldbergalm, wo die Ehrung von Christian Karg für seine 25-jährige Mitgliedschaft bei der Kolpingsfamilie stattfand.

Beim abschließenden gemeinsamen Abendessen gab es ausführlich Zeit für interessante und kurzweilige Gespräche.

 

20 Jahre Kolpingsfamilie Zdar nad Sazavou

Das Tschechische Kolpingwerk feierte am 20. Oktober sein 20-Jähriges Jubiläum in Žďár nad Sázavou. Renate Hitzler, Franz Lämmermaier und Karlheinz Hitzler nahmen im Namen von Kolping Höchstädt an den Festlichkeiten teil. Bereits am Freitag trafen die Gäste mit einer weiteren Anreise in Žďár nad Sázavou ein. Als weiteren Gast trafen wir auf den Beauftragten für die Eine Welt im Diözesanverband Augsburg Franz Mayer. Eine besondere Bedeutung hatte diese Reise für uns dadurch, da uns seit Anfang der neunziger Jahre eine Partnerschaft mit der Kolpingsfamilie Žďár nad Sázavou verbindet. Das ungarische Kolpingwerk reiste mit einer dreiköpfigen Delegation an, angeführt von János Szabó, Geschäftsführer des Kolpingwerkes Ungarn. Um 18.00 Uhr traf man sich im Alten Rathaus, wo die auswärtigen Gäste vom 2. Bürgermeister, selbst engagiertes Kolpingmitglied, begrüßt wurden. Einer kurzen offiziellen Ansprache, die von zwei Lehrern der Musikschule musikalisch umrahmt wurde, folgte ein kleiner Imbiss, bei dem alte Erinnerungen aufgefrischt wurden und neue Bekanntschaften entstanden. Der Eintrag ins goldene Buch der Stadt war für alle eine große Ehre. In der Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters von Žďár, das nach dessen Auflösung 1784 verschiedenen Adeligen als Schloss diente, zelebrierte Dominik Kardinal Duka aus Prag den Jubiläumsgottesdienst am Samstag.

Weiterlesen...
 

Nächste Termine

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 93 Gäste online

Neueste Inhalte


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Meist gelesen


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ce331/www_prod/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Schlagzeilen

Am 24. September 1922 wurde die neue Vereinsfahne feierlich geweiht, allerdings ohne Prunk in einer schlichten, der damaligen Zeit angepaßten Weise. Als Patenverein fungierte damals der Gesellenverein von Dillingen.